Design Thinking ist wichtig

Dass agile Methoden nicht nur den Erfolg von Unternehmen beflügeln, sondern auch eine höhere Mitarbeiterbindung und –motivation zur Folge haben, ist hinlänglich bekannt und erwiesen. Design Thinking ist dabei besonders bedeutsam, wie eine Studie der IBE im Auftrag von Hays (Quelle: Hays HR Report 2018) ergeben hat. 30 Prozent der Befragten nennen Design Thinking als wichtigste agile Methode. Doch nur 19 Prozent nutzen diese Methode aktiv in ihrem Unternehmen. Ein Grund, Design Thinking mehr in den Mittelpunkt zu rücken.

Warum Design Thinking

Die Autoren der Studie fanden heraus, dass die beiden Hauptgründe für Unternehmen in Hinblick auf die agile Transformation ihrer Strukturen, zu 55% eine höhere Flexibilität im Produktentwicklungsprozess und zu 51% eine schnellere Reaktion auf veränderte Kundenanforderungen oder Marktbedingungen sind.

Die Kernelemente von Design Thinking umfassen u.a. die empathische Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen und Problemen des Kunden und helfen dem Team, Ideen zu generieren. Ideen, die als Motor und Vision für weitere agile Methoden unerlässlich sind. Agilität beruht auch auf dem Grundsatz der Selbstorganisation und Ermächtigung. Ein Grundsatzproblem auf einem Arbeitsmarkt, in dem vier von fünf Mitarbeitern sich dem Unternehmen gegenüber nicht oder wenig emotional verbunden sehen. (Quelle: Artikel FAZ v. 29.08.2018)

Mitarbeiterbindung

Mitarbeiterbindung in Zeiten des Fachkräftemangels ist aber für die Firmen ebenso essentiell wie die Entwicklung hin zur Agilität. Hierbei entsteht ein Synergieeffekt: Ein gutes Betriebsklima steht für die Mitarbeiter eines Unternehmens immer noch an erster Stelle. Die Ermächtigung zur Selbstorganisation und die Einbindung der Mitarbeiter in die Ideenfindung zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit, und damit zur Erhöhung der Unternehmensattraktivität allgemein, bringen nicht nur dem Unternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil, sondern binden auch die Mitarbeiter stärker ein und fördern die Motivation und das eigene Zielbild der Belegschaft. Die emotionale Verbundenheit mit dem Produkt und dem Unternehmen nimmt zu.

Kein Happy Working

Dabei geht es keineswegs nur um “Happy Working”, sondern um eine zielgerichtete, intrinsische Arbeitsweise, die die Eigeninitiative der Mitarbeiter beflügelt und das Unternehmen voranbringt. Eine Win-Win-Situation für Unternehmen und Belegschaft. Design Thinking kann für agile Unternehmen, die sich und ihre Mitarbeiter entwickeln wollen, das ausschlaggebende Momentum für die künftige agile Arbeitswelt sein.

4craft
Der Design Thinking Effekt